Bauchdeckenstraffung (Abdominoplastik)

Im Gegensatz zu früheren Schönheitsidealen wird heutzutage ein dünner Körper und ein flacher Bauch zum Ideal propagiert. Nach Schwangerschaften, starken Gewichtsschwankungen oder auch bei Bindegewebsschwächen kommt es oftmals zu einer Faltenbildung im Bereich der Bauchhaut.


Wenn zu viel Fett vorhanden ist und sich eine überhängende Hautfalte bildet spricht man von einer "Fettschürze" die nicht selten das Selbstbewusstsein vieler Patienten stark beeinträchtigt. Wenn nach einer Schwangerschaft die Bäuche des geraden Bauchmuskels auseinandergewichen sind nennt sich das Rektusdiastase, diese kann während der Operation mit behandelt werden. Weiterhin bestehen häufig Bauchwandbrüche, die ebenfalls bei der Operation versorgt werden können.

Je nach Ausprägung des Hautüberschusses und Menge des überzähligen Fettgewebes kann die Behandlung gezielt individuell angepasst werden. Sollte eine reine Fettabsaugung nicht ausreichen, ist die Bauchstraffung eine effektive Methode Ihren Bauch wieder in Form zu bringen. Die Narbe wird hierbei in die Region der Unterwäsche gelegt um für andere nicht sichtbar zu sein. Wie weit der Operation ausgedehnt werden muss ist individuell verschieden und wird in der persönlichen Beratung festgelegt. Bei geringem Hautüberschuss reicht ggf. eine Miniabdominoplastik mit verkürzter Narbe. 

Die Operation wird auch Häufig mit einer Fettabsaugung kombiniert um z.B. Regionen wie die Hüften mit zu behandeln. Wir benutzen zur Verhinderung von Wundwasseransammlungen einen neuartigen Gewebekleber, wodurch es ggf. möglich ist auf Drainagen zu verzichten.

Die Operation dauert ca. 3 Stunden und wird in Vollnarkose durchgeführt.

Das überschüssige Fettgewebe wird chirurgisch entfernt, die Bauchmuskeln vorsichtig gestrafft und der Bauchnarbel evt. neu positioniert.

Der Aufenthalt wird Ihnen mit einer Übernachtung so angenehm wie möglich gestaltet. Nach der Operation bekommen Sie von uns einen Kompressions-Gürtel, den Sie 4 Wochen tragen sollten. Aufgrund selbstauflösender Fäden ist ein Fadenzug nicht notwendig. Sportlich starke Belastung sollte erst nach ca. 6 Wochen wieder aufgenommen werden.

In einem einjährigen Kontrollintervall werden Sie von Dr. Blesse und seinem Team bestens betreut. Besprechen Sie individuell mit Ihrem Expertenteam der Praxisklinik Dr. Blesse welche Möglichkeiten einer Behandlung für Sie sinnvoll sind.