Menu

Fakten zum Facelift

OP-Dauer:ca. 4 Stunden
Narkose:Vollnarkose
Klinikaufenthalt:1-2 Tage
Fadenzug:nicht notwendig
Nachbehandlung:starke Belastung vermeiden
Sport:nach ca. 6 Wochen
Arbeitsfähigkeit:etwa nach 2 Wochen

Facelifting

Mit zunehmendem Alter kommt es durch natürlich bedingten Verlust bzw. Verminderung der so genannten "elastischen Fasern" der Haut, zu einem Verlust an Elastizität.

Das hat ein "Absinken" der Haut des Gesichtes zur Folge. Hiervon können auch die Stirn oder der Hals betroffen sein. Mit einem Facelift bzw. der Gesichtshautstraffung kann überschüssige Haut entfernt werden, und eine jugendlicher wirkende glatte Haut wieder hergestellt werden. Viele Patienten berichten nach der Operation, dass sie um 10 Jahre jünger eingeschätzt werden.

Die Operation dauert ca. 4 Stunden und wird in Vollnarkose durchgeführt.

Der Aufenthalt wird Ihnen mit einer Übernachtung so angenehm wie möglich gestaltet. Aufgrund selbstauflösender Fäden ist ein Fadenzug nicht notwendig. Sportlich starke Belastung sollte erst nach ca. 6 Wochen wieder aufgenommen werden.

In einem einjährigen Kontrollintervall werden Sie von Dr. Blesse und seinem Team bestens betreut. Besprechen Sie individuell mit Ihrem Expertenteam der Praxisklinik Dr. Blesse welche Möglichkeiten einer Behandlung für Sie sinnvoll sind.

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

0 521 - 934 596 65